• Faltjahr 2010, kein Jahresplaner und auch kein Kalender im üblichen Sinne, vielmehr zwölf DIN-A4-formatige, im aufgeklappten Zustand DIN-A3-große, aufwändig als Wandskulpturen gefertigte, Pop-up-Objekte.Jedes Monatsmotiv -als Einzelstück aufgehängt- ein ungewöhnlicher Hingucker zur anspruchsvollen Raumgestaltung.Monochrom weißes Papier in schlichter Eleganz bringt Monatsthemen in reduzierter Form zum Ausdruck. Das Faltjahr 2010 zeigt, wozu Papier fähig ist.http://www.faltjahr2010.de